Musik und Spaß für alle

Rock mit Vampire, eine SWR-1-Ü-30-Party und ein Galaabend: Das Abendprogramm der Grenzlandschau (GLS) sprach viele Zielgruppen an und wurde durch gute Besucherzahlen bestätigt.

Prüm. (ahe) Das Abendprogramm der GLS organisiert seit vielen Jahren Werner Arens. In diesem Jahr wurde er erstmals von Markus Pint unterstützt. Die Veranstalter hatten ein Programm konzipiert, das verschiedene Zielgruppen ansprechen sollte: "Das Interessante beim Abendprogramm ist die Mischung, die wir auf die Beine stellen", erklärte Pint. Am Freitagabend ließ Coverrock die Bühne im Festzelt erbeben. Die Band "Vampire" hatte eine neue Bühnenshow im Gepäck, die bei dem jungen Publikum hervorragend ankam. Rund 1000 Gäste feierten noch lange nach Einbruch der Geisterstunde. Der Samstagabend lockte unter dem Motto "Tanzspaß bis spät in die Nacht" mit der SWR-1-Ü-30-Party. Kultmoderator Bob Murawka und die Ü-30-Partyband BBS ließen mit rockigen Klängen und Songs zum Abtanzen keine Müdigkeit bei den 1100 Besuchern aufkommen. Nicht nur Besucher, sondern auch die Veranstalter waren mit dem Wochenende zufrieden und sagten: "Wir freuen uns schon auf die nächste GLS."

Mehr von Volksfreund