1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Musik vom Turm und dem Balkon

Musik vom Turm und dem Balkon

Der erste Advent naht, und mit ihm eine besinnliche Prümer Tradition: das Adventsblasen des Musikvereins von einem der Basilikatürme und den Balkonen am Hahnplatz. Am Samstag, 30. November, ist es wieder so weit.

Prüm. Vor 37 Jahren haben die beiden Prümer Schwestern Marlies und Berta Hansen es in der Abteistadt ins Leben gerufen: das Adventsblasen des Musikvereins Prüm von einem der Basilikatürme und drei Balkonen am Hahnplatz - an der Volksbank, dem ehemaligen Haus Anders und dem Hotel Goldener Stern.
Das Konzert, bei dem sich die Musiker sozusagen die Stücke über den Hahnplatz zuspielen, ist einer der Höhepunkte des vorweihnachtlichen Feierns in der Abteistadt, immer am 1. Adventssamstag um 20 Uhr. Und immer mit ganz besonderer Atmosphäre: Die vorweihnachtlichen Lieder stammen aus Deutschland, dem Alpenraum und auch aus den europäischen Nachbarländern. Viele der Noten haben die Hansen-Schwestern im alpenländischen Raum beschafft und für den Musikverein mitgebracht.
Das Konzert zum Advent lockt in jedem Jahr zahlreiche Besucher in die weihnachtlich beleuchtete Innenstadt. Der Abend bietet ihnen Gelegenheit, in der Betriebsamkeit und der Hektik innezuhalten und ein wenig Ruhe und Stille zu finden - kurz: ein schöner Auftakt der Adventszeit.
Auf dem Programm am Samstag, 30. November, von 20 Uhr an stehen unter anderem das Salzburger Adventssingen, "Es ist für uns eine Zeit angekommen", "Macht hoch die Tür", "Cloche de Noel", "Maria an der Wiege" und weitere adventliche Lieder.
red/fpl