Konzertabend : Ansprechendes Programm beim Musikverein St. Hubertus mit Nikolaus und Ehrennadeln

Etwa 200 Zuschauer kamen am Samstag zum „Musikalischen Advent“ vor das Pastor-Billig-Haus nach Niederprüm.

Für Samstag hatte der Musikverein St. Hubertus 1907 Niederprüm unter dem Motto „Musikalischer Advent in Niederprüm“ eingeladen. Bei trockenem, aber kalten Dezemberwetter waren rund 200 Zuschauer der Einladung gefolgt. Die Mitglieder des Vereins hatten den Platz vor dem Pastor-Billig-Haus weihnachtlich hergerichtet. Der weihnachtliche Duft der frisch zubereiteten Süß- und Grillspeisen in Kombination mit den dampfenden Heißgetränken hatte auch den Nikolaus angelockt. Strahlende Kinderaugen gab es, als er seine Geschenke verteilte.

Zu Beginn der Veranstaltung zeigte das Jugend­orchester des Musikvereins St. Hubertus unter Leitung von Sina Nickels sein Können. Zehn Kinder im Alter von neun bis 18 Jahren begeisterten das Publikum. Nach einer kurzen Pause war die eigens aufgestellte Bühne mit Musikern des Jugendorchesters und den 30 aktiven Mitgliedern des Musikvereins gefüllt, als diese gemeinsam musizierten. Höhepunkt war der Auftritt der Brüder Noah, Laurenz und Mika Bormann, die mit ihren „Boom­whackers“ dem Publikum eine besondere Form der Musik vorstellten.

 Geehrte Mitglieder des Musikvereins Niederprüm und ihre Ehefrauen sowie Peter Meyenschein (links), Vorsitzender des Kreismusikverbands Bitburg-Prüm.
Geehrte Mitglieder des Musikvereins Niederprüm und ihre Ehefrauen sowie Peter Meyenschein (links), Vorsitzender des Kreismusikverbands Bitburg-Prüm. Foto: Jürgen Kotz

Nach einigen Umbauten auf der Bühne unterhielt der Musikverein Niederprüm unter Leitung von Dirigenten Michael Bretz das Publikum mit einer bunten Mischung flotter lateinamerikanischer und weihnachtlicher Blasmusik. Nach gut einer Stunde unterhaltsamer Musik und nach einer Zugabe verließen die Musiker mit ihren etwas eingefrorenen Instrumenten und Fingern die Bühne unter viel Applaus.

Der Vorsitzende des Vereins, Helmut Lenz, und Peter Meyenschein, der eigens angereiste Vorsitzende des Kreismusikverbands Bitburg-Prüm, verliehen dann einige Ehrungen. Von fünf bis 50 Jahre aktives Musizieren wurden insgesamt zehn Musiker des Vereins mit Ehrennadeln oder Ehrenurkunden vom Verband ausgezeichnet.

Der Abschluss des Programms blieb dem Quintett Blech Klub vorbehalten. Die fünf Musiker – Michael Bretz, Roman Meyers, Stefan Wambach, Johannes Zenner und Marina Ersch – heizten dem Publikum mit weihnachtlich swingender Musik ein. Der musikalische Advent in Niederprüm mit einem abwechslungsreichen, unterhaltsamen Programm hatte die Zuschauer begeistert.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Musikalischer Advent in Niederprüm