1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Musikalischer Kommunalpolitiker geehrt

Musikalischer Kommunalpolitiker geehrt

Der ehemalige Wallersheimer Ortsbürgermeister Hans Fomin hat das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen bekommen. Damit wird sein ehrenamtliches Engagement in der Kommunalpolitik und in der Musikpflege geehrt.

Trier/Wallersheim. (red) Viele Jahre hat sich Hans Fomin in der Kommunalpolitik und der Musikpflege engagiert. Nun hat der 63-Jährige aus Wallersheim vom Präsidenten der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), Josef Peter Mertes, das Bundesverdienstkreuz am Bande entgegengenommen. "Ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement ist anerkennenswert", sagte Mertes.

So war Fomin von 1984 bis 1989 Mitglied im Verbandsgemeinderat Prüm und von 1994 bis 2004 Ortsbürgermeister seiner Heimatgemeinde. Darüber hinaus war er im Jugendhilfeausschuss des Eifelkreises Bitburg-Prüm und zudem von 1997 bis 2005 als Betreuer von Senioren im örtlichen Pflegeheim aktiv.

Besonderen Einsatz und Leidenschaft zeigt Fomin bei der Musikpflege. Seit 1960 ist er aktives Mitglied im Musikverein Wallersheim, wo er sich besonders für die musikalische Ausbildung der Jugendlichen einsetzte. Jahrelang war er darüber hinaus Dirigent in mehreren Musikvereinen der Region sowie im überregionalen Seminarorchester.

Seit vielen Jahren bringt Fomin seine musikalischen Fachkenntnisse in den Gremien auf Kreis-, Landes- und Bundesebene ein. So war er lange Mitglied im Vorstand und seit 1995 Vorsitzender des Kreismusikverbandes Bitburg. Zudem wirkte er als Mitglied im Präsidium des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz, wo er Vizepräsident ist. Auch auf Bundesebene ist Fomin Mitglied im Präsidium deutscher Blasmusikverbände aktiv. Im Landesmusikrat Rheinland-Pfalz, dem Dachverband für Musikorganisationen, Musikverbände und -institutionen ist Fomin zudem als Vizepräsident tätig.