1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Mutmaßliche Vergewaltigung in Schönecken: Ermittlungen laufen, konkrete Hinweise fehlen

Mutmaßliche Vergewaltigung : Gewalttat nach Party in Schönecken: Fahndung läuft, Hinweise fehlen

Im Fall der mutmaßlichen Vergewaltigung einer 19-Jährigen am Samstag in Schönecken (TV von Dienstag) ermittelt die Kriminalpolizei weiter.

Bislang seien noch keine konkreten Hinweise eingegangen, die auf die Spur der beiden Verdächtigen führen könnten, die das Verbrechen am Rande einer Schülerfeier (der TV berichtete) verübt haben sollen, heißt es bei der Inspektion Wittlich.

Rund 600 Gäste, darunter viele Oberstufler des Regino-Gymnasiums Prüm, hatten am Samstag im Schönecker Gemeindehaus gefeiert. In der Nacht sollen dann die beiden Männer eine 19-jährige Besucherin vergewaltigt haben, nachdem sie die junge Frau zu einem Spaziergang auf dem Radweg an der Nims überredet hatten.

Die Verdächtigen sollen etwa 22 bis 24 Jahre alt sein. Einer schlank, groß und blond, der andere dunkelhaarig, kleiner und etwas kräftiger. Beide sprachen Hochdeutsch mit lokalem Akzent. Ob sie auch Besucher der Party waren, ist nicht bekannt.

Die Polizei will nun wissen, wer in der Nacht zwei Männer gesehen hat, zu denen die Beschreibung passt und die am Forum eine Frau angesprochen haben.

Hinweise an die Kriminalinspektion Wittlich, Telefon 06571/95000, oder an die Polizei Prüm, 06551/9420.

Zwei Unbekannte sollen in Schönecken eine junge Frau vergewaltigt haben