1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Mutter und Tochter aus der Eifel gewinnen Fotoshooting in LA

Kostenpflichtiger Inhalt: Wettbewerb : Mutter und Tochter aus der Eifel gewinnen Fotoshooting in LA

Die TV-Leserinnen Nadine Billert und Sabine Kail aus der Eifel fliegen in zwei Wochen zu einem Fotoshooting nach Los Angeles.

Nadine Billert ist kurz sprachlos. Die Nachricht, dass sie zusammen mit ihrer Mutter für eine Reise nach Amerika ausgewählt wurde, kommt überraschend. „Ist das Ihr Ernst?“, fragt die 35-Jährige am Telefon etwas ungläubig. „Krass! Ich hab’ bisher eigentlich noch nie ’was gewonnen.“

Dafür lohnt es sich diesmal um so mehr. Am 30. Januar heißt es für die beiden Eifelerinnen: ab nach Los Angeles! Am 9. Januar hat der Trierische Volksfreund seine Leserinnen dazu aufgerufen, sich für die Reise zu bewerben. Der Veranstalter „Princess for one day“ übernimmt die Kosten für den Hin- und Rückflug, drei Hotelübernachtungen mit Frühstück und die Betreuung vor Ort. Fotograf Guido Karp holt die Gewinnerinnen am Flughafen ab und zeigt ihnen seine Stadt: die Filmmetropole Hollywood, das Strandleben und Insider-Plätze. Höhepunkt ist das Fotoshooting mit Karp, der schon Stars wie Robbie Williams oder die Rolling Stones vor der Kamera hatte.

Die Resonanz auf den Aufruf im TV war überwältigend. Fast 50 Bewerbungen trafen innerhalb weniger Tage per E-Mail ein. Beste Freundinnen, Schwestern, Mütter und Töchter beschrieben, warum sie gerne mitmachen würden und die richtige Wahl wären.

Auch Nadine Billert, die in Speicher wohnt und in Trier arbeitet, fasste Mut und versuchte ihr Glück. „Meine Mama ist ein ganz besonders starker Mensch, die sich immer für andere zurückgenommen hat und sich darüber auch nie beschwert. Sie ist mein ganz großes Vorbild.“

Als Nadines Vater 1991 plötzlich starb, war sie fünf und ihre Schwester sechs Jahre alt. In dieser Zeit machte ihre Mutter Sabine Kail ihre Ausbildung. „Sie hat unermüdlich für uns gearbeitet, um uns ein normales Leben zu ermöglichen“, erinnert sich Nadine. „Auch als 2009 meine Schwester mit Anfang 20 bei einem Autounfall verstorben ist, war sie für uns alle stark und uns eine enorme Stütze. Gerne würde ich ihr dafür etwas Besonderes zurückgeben! Leider haben wir als Mutter-Tochter-Gespann im Alltag nicht sehr viel Zeit für uns, deshalb würde ich mir wünschen, ein paar Tage mit ihr zu verbringen und etwas wirklich Außergewöhnliches mit ihr zu erleben!“

Aus dem Traum wird Wirklichkeit. Klappt das vom Beruf her denn überhaupt? „Mein Arbeitgeber hat sich sehr für uns gefreut, und es war kein Problem, das ich die Tage frei nehmen kann“, sagt Nadine Billert. Auch ihr Ehemann Michael (36) wird sich ein paar Tage freinehmen und sich um die beiden Kinder (4 und 5 Jahre) kümmern.

Sabine Kail hat die Bewerbungsmail ihrer Tochter erst im Nachhinein gelesen. „Der Text hat mich zu Tränen gerührt“, sagt die 56-Jährige aus Rittersdorf. „Jetzt freue ich mich sehr darauf, so etwas Besonderes gemeinsam mit meiner Tochter zu erleben – nur wir zwei.“

Sabines Ehemann Alfons Kail bringt die beiden zum Flughafen nach Frankfurt und holt sie dort wieder ab. Na, dann: Guten Flug!

Princess for one day“ macht am Freitag, 27. März, Station im Fourside Plaza Hotel Trier. Der Portrait-Workshop kostet 159 Euro pro Person. Die jeweilige Teilnehmerin wird geschminkt und frisiert. Das beste Foto des Shootings mit Guido Karp bekommt sie als Großformat-Ausdruck und digital. Tickets und Infos im Internet: p41d.info/trier