Muttertag und Automeile

SPEICHER. (cus) Ein Höhepunkt im jährlichen Markttreiben des traditionsreichen Töpferorts steht bevor: Der Gewerbemarkt Speicher soll am 14. Mai wieder viele Gäste anlocken.

Seit 83 Jahren bildet der Speicherer Gewerbemarkt einen Fixpunkt in der Eifeler Wirtschaft. Das vom Gewerbeverein Speicher organisierte Marktgeschehen dehnt sich über den ganzen Ortskern aus. Geboten werden eine Vielzahl von Waren, Dienstleistungen und Sehenswürdigkeiten. Wissenswertes über die Eifeler Geschichte lernen Besucher in den beiden örtlichen Museen. Zu den Höhepunkten gehört die Autoausstellung der Speicherer Händler in der Bahnhofstraße Beim Geschicklichkeitsturnier kann jeder mitmachen, der einen gültigen Führerschein hat. Zur Auswahl stehen Testwagen der Marken VW, Opel und Ford. Für die Gewinner gibt es attraktive Preise. In der Kirchstraße informiert die Kreissparkasse Bitburg-Prüm über ihre Angebote und veranstaltet ein Kinderschminken in der Schalterhalle. Im katholischen Pfarrheim gibt es Kaffee und Kuchen. Dort ist am Sonntag auch die Seniorenanlaufstelle der Verbandsgemeinde Speicher untergebracht. Unter anderem auf dem Marktplatz und der Trierer Straße laden Versorgungsstände zur Stärkung ein. Kinder können kostenlos Kinderkarussell fahren. Ein Musikprogramm sorgt für Unterhaltung. Bei den Grillvorführungen wird manchem Besucher das Wasser im Mund zusammenlaufen. Die Marktkaufleute kommen mit zahlreichen Ständen nach Speicher. In der Maarstraße ist eine große Terracotta-Ausstellung zu sehen. Passend zum Muttertag finden die Besucher viele Geschenkideen. Im Gewerbegebiet Niederbüsch hat sich die Firma Reifen Nospes etwas Besonderes einfallen lassen: In einem Formel-Eins-Simulator können Motorsport-Freunde über den Grand-Prix-Kurs von Monaco düsen. Der Schnellste gewinnt einen Pokal. Wer lieber hoch hinaus will, kann beim Kistenklettern auf dem Firmengelände mitmachen. Vor dem drohenden Sturz in die Tiefe rettet die Teilnehmer ein Sicherheitsgurt an einem Kran. Eröffnet wird der Gewerbemarkt um 12 Uhr in der Filiale der Volksbank Eifel-Mitte (Jakobstraße). Das Heimatmuseum ist ebenso geöffnet wie das Plewa-Museum in der Kapellenstraße. Bürgermeister Rudolf Becker und Ortsbürgermeister Erhard Hirschberg äußern sich "zuversichtlich, dass Speicher seinem Ruf als beliebter und attraktiver Einkaufsort alle Ehre machen wird. Dank der verdienstvollen Vorbereitung durch den Speicherer Gewerbeverein wird die Veranstaltung Akzente zur Imagestärkung setzen, für Speicher werben und damit auch die Arbeit von Verbands- und Ortsgemeinde unterstützen." Der Markt am Muttertag, 14. Mai, dauert von 11 bis 18 Uhr. Die Speicherer Geschäfte sind von 13 bis 18 Uhr geöffnet.