1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Nach dme Corona-Ausbruch auf Prümer Baustelle: Arbeiter offenbar wieder fit

Coronavirus : Prümer Großbaustelle: Arbeiter wieder alle an Bord

Die Arbeiter auf der Großbaustelle des künftigen Seniorenwohn- und Pflegeheims in der Prümer Teichstraße machen weiter: Wie der TV berichtete, war vor drei Wochen bei zunächst acht, dann zwölf der 16 Beschäftigten eine Infektion mit Sars-CoV-2 nachgewiesen worden.

Das Gesundheitsamt des Eifelkreises hatte deswegen die Baustelle vorübergehend geschlossen und eine Quarantäne für die Arbeiter verhängt. Alle haben inzwischen die Infektion weitgehend symptomfrei hinter sich gebracht.

Auch eine Umsiedelung aus den Wohncontainern direkt an der Baustelle in andere Unterkünfte, wie von Stadtbürgermeister Johannes Reuschen angeregt, kam nicht in Frage: Vom Vorarbeiter sei ihm mitgeteilt worden, sagt Reuschen, dass dort alle zufrieden seien und auch nicht an anderer Stelle untergebracht werden wollten.

Das Pflegeheim wird aus 112 Apartments auf zwei Etagen bestehen, 111 sind verkauft, für die letzte Einheit liegt nach Angaben der beteiligten Unternehmen eine Reservierung vor. Die Eröffnung ist geplant für Februar 2021.

Im Eifelkreis Bitburg-Prüm wurde am Montag bei einer weiteren Person eine Neuinfektion mit dem Coronavirus nachgewiesen, zwei Menschen gelten seit gestern als genesen. Die Zahl der aktuell mit Sars-CoV-2 infizierten Personen liegt dadurch bei 13, der Sieben-Tage-Inzidenzwert bei fünf Neuinfektionen. Die Sichtungsstelle in der Wankelstraße 16 im Bitburger Gewerbegebiet Auf Merlick ist täglich, auch am Wochenende, von 8 bis 22 Uhr geöffnet. Weitere Informationen bietet der Kreis auf seinem Corona-Portal unter www.bitburg-pruem.de.