Nach Lindenbergs Vorbild

DUDELDORF. (rh) Open Air gegen Rechts: Auf dem Sportplatz in Dudeldorf rockten die Bands "Alles Banane" und "Incoming Heat" mit politischem Hintergrund. Die musikalische Ausbeute gefiel den Zuschauern.

"Wir müssen die rechten Ochsenköppe stoppen, deshalb sind wir hier", rief Udo Lindenberg den 30 000 Musikfans entgegen, die sich am 16. Juni 1979 zum ersten "Rock gegen Rechts"-Festival in Frankfurt am Main versammelt hatten. Anlass war das "Deutschlandtreffen" der NPD zum damaligen Tag der Deutschen Einheit, das am gleichen Ort stattfinden sollte. Die rechtsextreme Partei wollte Frankfurt zur "ersten nationaldemokratischen" Stadt Deutschlands machen. Der Grundgedanke, gegen die Rechten mobil zu machen, war auch bei den Verantwortlichen in Dudeldorf im Spiel. Und so stand das Open Air auf dem Sportplatz im Zeichen dieser Bewegung. Gleichwohl waren die meisten Besucher - etwa 400 waren da, viele hätten noch Platz gehabt - wegen der Musik gekommen. Als Vorgruppe agierte die Formation "Incoming Heat". Hatten die Jungs schon ein tolles Programm im Lautsprecher, so heizten "Alles Banane" erst recht mächtig ein. Die Band spielte Rock- und Popmusik der Extraklasse in professioneller Qualität. Sie präsentierte ihr aktuelles Programm und begeisterte damit das Publikum.