nachbarn_18.10

Euskirchen: Schwerer Radfahrerunfall Schwer verletzt wurde gestern Vormittag ein 54-jähriger Fahrradfahrer, als er auf der Barentstraße mit einem Sattelzug kollidierte. Er musste wegen eines Knochenbruchs mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Radfahrer war gegen 11.15 Uhr auf der Barentstraße von Großbüllesheim in Richtung "Am Silberberg" unterwegs gewesen. An der Einmündung des Schneppenheimer Wegs beachtete er offenbar den von rechts herannahenden, vorfahrtberechtigten LKW eines 60-jährigen Kölners nicht. Obwohl der LKW-Fahrer sein Gefährt fast bis zum Stillstand abbremste, konnte er nicht verhindern, dass der Radfahrer seitlich gegen ein Rad prallte und sich dabei verletzte. Schleiden: Wieder Radmuttern gelöst Wegen polternder Geräusche von der Hinterachse seines Autos musste ein 37-jähriger Autofahrer seinen Wagen in eine Werkstatt bringen, weil er einen erheblichen technischen Defekt befürchtete. In der Werkstatt stellten die Mechaniker dann schnell fest, dass an einem Hinterrad sämtliche Radmuttern gelöst waren. Eine technische Ursache kann ausgeschlossen werden, alle Räder waren bereits vor längerer Zeit in einer Fachwerkstatt ordnungsgemäß angebracht und befestigt worden. Deshalb kann ausgeschlossen werden, dass sich die Räder ohne menschliches Zutun gelöst haben. Der Autobesitzer erstattete Strafanzeige bei der Schleidener Polizei. Die Schrauben wurden demnach am Mittwoch, 11. Oktober, zwischen 14 und 20 Uhr auf dem Parkplatz am Eifel-Ardennen-Platz von Unbekannten gelöst. Das Verkehrskommissariat Schleiden ermittelt. Zeugenhinweise werden unter Telefon 02445/858-744 oder 858-0 entgegengenommen. Herausforderung Großparty Mehr als 4000 Gäste werden bei der Halloween-Party am 31. Oktober in Lützkampen erwartet. Veranstalter, Polizei, Feuerwehr und Deutsches Rotes Kreuz bereiten sich mit vereinten Kräften auf den Ansturm vor. Der TV war bei einem Treffen dabei.