nachbarn_28.10

Euskirchen: Hahn geköpft Unbekannte drangen in einen Gärtnereibetrieb ein. Hier suchten sie Stallungen für Kleinvieh hinter der Gärtnerei auf, sperrten zwei freilaufende Ziegen in einen Stall, nahmen einen schwarzen "Zwerghahn, Typ Rheinländer" aus einem Käfig, legten ihn auf eine Schlachtvorrichtung und köpften ihn mit einem Schlachtbeil, da sie sich aus einem anderen Bereich des Stalles genommen hatte.

Der Hahn, ein Einzelexemplar, war ein Zuchttier, das auf Ausstellungen präsentiert werden sollte. Er hat einen Wert von ca. 50 Euro. Kürbis? Kappes! Ein Fest ohne Tradition, das ist Halloween für Matthias Antony aus Schönecken. Deshalb hat er vor seinem Haus ein Protest-Plakat aufgehängt.