Narren trinken Stadtkasse leer

Narren trinken Stadtkasse leer

NEUERBURG. Extrem bewegliche Tenöre, eine Frau vom Land und jede Menge Überraschungen für das Prinzenpaar haben bei der Kappensitzung in Neuerburg für einen unvergesslichen Abend gesorgt.

Manfred Peters ist "ein Beknackter". Zumindest an diesem Abend. Aus seiner schweren Kindheit und sonderbaren Entwicklung macht er keinen Hehl. Als er klein war, musste er viel Zeit auf dem Balkon verbringen, weil sein Eltern ungestört sein wollten. So ganz verdaut hat der Beknackte das bis heute noch nicht. Immerhin: Er ist bereit, darüber zu reden, und hat sich als Stätte seiner Offenbarung die Stadthalle Neuerburg gewählt.Gastgeber ist der KV "Dreij-Sachs-Nang" (3-6-9). "Weil die drei Zahlen nirgendwo so ausgesprochen werden wie hier in Neuerburg", erklärt eine Indianerin dem TV-Reporter den Namen. Ihre weiteren Informationen sind so geheim, dass noch nicht einmal das auf der Bühne sitzende Regentenpaar Prinz Berni I. und Prinzessin Kerstin I. davon etwas wissen.

Wie zum Beispiel der Überraschungsauftritt der "Ballerina des Bolschoi-Theaters", die trotz (oder gerade wegen) ihrer grazilen Bewegungen eine täuschende Ähnlichkeit mit dem Bruder (Frank Bermes) der sichtlich erstaunten Prinzessin hat. Oder die beiden bayrischen Dirndlmädels Julia Diedrich und Katharina Nieß, die mit den Dompiraten das Lieblingslied des Prinzen vortragen.

Kompletter Elferrat als Rocker-Tunten

"Die Julia ist ganz nebenbei meine Tochter", erzählt Squaw Rosi Diedrich stolz und bestellt neues Feuerwasser. In diesem Jahr haben sich endlich ein paar junge Männer dazu bereit erklärt, in der Garde mitzutanzen. Außerdem wird der Tanz der Prinzengarde seit langem wieder zum ersten Mal live vom Musikverein 1821 Neuerburg begleitet. Dirigent Norbert Klinkhammer fügt in der Pause hinzu, dass der Musikverein dafür extra das Tempo anpassen musste. Der von der Stadtgarde bewachte Stadtbürgermeister Willi Hermes fordert die Neuerburger dazu auf, die Stadtkasse leer zu trinken - was dann auch schnell erledigt ist.

Ein kleines Schlückchen vorweg genehmigt sich auch die "Frau vom Lande" Rosi Bermes, die unverhofft Mutter einer Prinzessin geworden ist und sich darüber beim Melken der Kühe allerlei Gedanken macht. Die drei jungen Tenöre (Andreas Hoffmann, Detlef Hoffmann und Thomas Lux singen stimmgewaltig über die Einmaligkeit ihrer Liebsten. Inklusive lauthals geforderter Zugabe und mit einem Körpereinsatz, bei dem selbst der mittlerweile zum Teil etwas angeschlagene Weltmeisterelferrat 1974 aus Karlshausen nicht mehr mithalten kann.

Die weiteren Teilnehmer: Sitzungspräsident und Moderator: Manfred Dichter; Gardetanz der Funkengarde, trainiert von Daniela Kinne und Tanja Waigel; Trainerin der Ballerina: Judith Becker; Nachrichten aus der Welt und Neuerburg: Klaus Rechin (zweiter Vorsitzender); Gardetanz der Prinzengarde unter Leitung von Melanie Schronen; "Reini und Mattes": Sonja und Daniela Kinne; Showtanz der TG Ammeldingen mit Trainerin Claudia Mayer, Showtanz "I-Leven" mit Trainerin Irina Schwert; "Nationalelf 2006 - das aktuelle Sportstudio": Stadtgarde Neuerburg; "Göttliches Trio" mit Manfred Dichter, Klaus Rechin und Heinz-Josef Kartz; der Elferrat als Rocker-Tunten.

Mehr von Volksfreund