1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Tradition: Natascha ist die Mötscher Maikönigin

Tradition : Natascha ist die Mötscher Maikönigin

Die neue Mötscher Maikönigin heißt Natascha Gruben. Sie wird am Dienstag beim Festumzug im Mittelpunkt stehen.

(utz) Der große Tag für Natascha Gruben kommt am Dienstag, 1. Mai. Dann fährt sie als Maikönigin mit ihren Prinzessinnen in einer Pferdekutsche durch den Ort und wird bejubelt und gefeiert.

Wie man Maikönigin wird? Ganz einfach. Man ist mindestens 18 Jahre alt und zwei Jahre lang Maiprinzessin tätig gewesen sein. Dann steigt dann ins Königsamt auf. So geschehen bei der 21-jährigen Natascha. Im vergangenen Jahr verteilte sie an der Seite von Maikönigin Antonia Keil und Prinzessin Annika Schabo Mailbowle mit Waldmeistergeschmack. Von dunklen Regenwolken ließen die Mötscher 2017 nicht abschrecken.

Ob es diese Jahr besser wird? Wer weiß? Fakt ist: Der Feierplan steht. Los geht es am Dienstag, 1. Mai, um 14 Uhr in Mötsch. Start des Festumzugs ist in der Masholderer Straße. Begleitet wird er vom Reitverein und vom Musikverein Mötsch. Nach dem Umzug wird im Jugendheim bei Kaffee, Kuchen und herzhaften Speisen gefeiert., Die Mini-Muaten und die Kinderpaare führen Tänze auf. Zudem wird Kinderschminken angeboten.

Wer sich schon auf den Mai einstimmen will, kann das bereits am Montag, 30. April, tun. Der Bierstand öffnet um 18 Uhr.