1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Nationalpark Eifel setzt Zeichen gegen Lichtverschmutzung in Schleiden

Earth Hour : Nationalpark Eifel setzt Zeichen gegen Lichtverschmutzung

Inmitten des Internationalen Sternenparks Nationalpark Eifel wird es in der Nacht von Donnerstag, 17. September, auf Freitag, 18. September, besonders dunkel: Anlässlich der „Earth Night“ wird die ohnehin bereits der Funktion als Sternenpark-angepasste Beleuchtung am Forum Vogelsang und dem historischen Kino vor Ort vollständig ausgeschaltet.

Die „Earth Night“ findet immer zum September-Neumond statt (der TV berichtete) – es wird während dieser Nacht versucht, das menschengemachte Kunstlicht so weit wie möglich zu reduzieren. „Es gibt zahlreiche gute Gründe, sich für den bewussteren Umgang mit Licht zu engagieren“, sagt Michael Lammertz von der Nationalparkverwaltung Eifel. „Nächtliche Dunkelheit wirkt positiv auf die Gesundheit der Menschen, schont Ressourcen und dient damit dem Klimaschutz. Mehr als die Hälfte unserer Tierarten sind nachtaktiv, künstliches Licht in der Nacht kann für sie eine ernste Bedrohung sein.“ Darüber hinaus ermögliche geringe Lichtverschmutzung eben das Erlebnis eines besonderen Nacht- und Sternenhimmels. So bietet die Sternwarte im als „Internationaler Sternenpark“ anerkannten Nationalpark Eifel regelmäßig Programme an.

Weitere Informationen im Internet unter www.earth-night.info oder auch unter www.nationalpark-eifel.de/sternenpark