| 21:07 Uhr

Nei un aal Besen

SINSPELT. Unter dem Motto "Nei Besen kehren got !? - aver de Aal kennen't Ecken besser" boten die Freunde der Fastnacht Sinspelt eine hervorragende Kappensitzung im Dorfgemeinschaftshaus. ARRAY(0x1285eda8)

Ob mit den neuen Besen die Bewohner des Neubaugebiets "Im Steinborn" gemeint waren, blieb unklar. Jedenfalls beteiligten sich die "Neuen" Markus Fandel, Helmut Kandels, Reinhold Lempges, Martina Arens, Hermann Gierens, Maria Gierens und Marianne Peters mit einem prima Beitrag "Kinderquatsch", mit dem sie versuchten, auch die letzte Ecke von Sinspelt auszuleuchten.Gut gelaunt: Präsidentin Gisela Kartz

An dem bunten Unterhaltungsprogramm wirkten außerdem mit: die Kindergarde unter der Leitung von Birgit Klinkhammer und Mechthild Müller, Petra Kreutz als blöde Kuh, Marianne Müller und Mathilde Heyen als Urlauber auf dem Bauernhof, Petra Kreutz und Helga Hermes als neue Magd und Madam, Maria Gierens als Schwarzarbeiterin im Pfarrhaus, die Freiwillige Feuerwehr Sinspelt als sieben Zwerge und die Freunde der Kölsche Musik mit Kölsche Liedern. Als gut gelaunte Sitzungspräsidentin amtierte Gisela Kartz im Sinspelter Dorfgemeinschaftshaus.