1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Neidenbacher Solaranlage wird im Frühjahr gebaut

Umwelt : Neidenbacher Solaranlage wird im Frühjahr gebaut

Auch in Neidenbach werden wohl bald Solarzellen entstehen. Ein Investor plant einige Module dort aufzustellen, wo die US-Amerikaner vor Jahrzehnten eine Raketenstation unterhalten haben. Rund drei Hektar misst das Gelände auf dem ehemaligen Militärareal im Ortsteil Erntehof.

Der Verbandsgemeinderat Bitburger Land hatte dem Planer für dieses Vorhaben bereits grünes Licht gegeben (der TV berichtete). Nun hat der Ortsgemeinderat nachgezogen und die Änderung des Flächennutzungsplans abgesegnet. Kritische Stimmen habe es im Gremium überhaupt keine gegeben, sagt Bürgermeister Edwin Mattes. Kein Wunder: Seine Gemeinde wird von der Anlage verdienen.

Betreiben soll sie ein Zusammenschluss aus Gemeinden und Unternehmen aus der Region. An fünf weiteren Standorten im Bitburger Land sollen Photovoltaik-Flächen entstehen (der TV berichtete). Die  Bademer, Gindorfer, Gransdorfer, Orsfelder und Wilseckerer müssen allerdings länger warten als die Neidenbacher.

Ortschef Mattes rechnet damit, dass es im Januar oder Februar mit den Bauarbeiten nahe der früheren Basis losgehen wird. Die Module sollen einmal rund 1,5 Megawatt Strom produzieren. Damit könnte man etwa 250 Haushalte versorgen.