Neue Führung für den Naturschutz

Neue Führung für den Naturschutz

Der BUND bekommt eine neue Vorsitzende und richtet seine Arbeit neu aus.

Speicher (red) Die Kreisgruppe der Naturschutzorganisation BUND hat eine neue Führung und will mehr Öffentlichkeitsarbeit betreiben.
Das hat sie bei ihrer jüngsten Mitgliederversammlung in Speicher beschlossen. Mit der verstärkten Öffentlichkeitsarbeit geht es gleich los: Ein Termin für ein Infotreffen steht bereits fest.

Die Wahl Wiedergewählt wurden die Beisitzer Hubert Heck (Neuerburg), Elisabeth Dichter-Hallwachs und Reinhard Hallwachs (Utscheid) sowie Carmen Abad (Steinborn) und Klaus Hoffmann (Scharfbillig). Neu zur Vorsitzenden gewählt wurde Agnes Tillmann-Steinbuß (Speicher). Als stellvertretende Vorsitzende fungieren ab sofort Beate Jacob (Schönecken) und Holm Flucke (Balesfeld).

Der Termin Die Öffentlichkeitsarbeit für satzungsgemäße Ziele soll verstärkt werden - das haben die Mitglieder beschlossen.
So lädt der neugewählte Vorstand zu einem öffentlichen Infotreffen am 12. April, ab 19.30 Uhr im Hotel Auberge Altringer (Neuerburger Straße 4, Sinspelt) ein.
Das wird geboten Bei diesem Treffen ist der sogenannte Lanis ein Schwerpunktthema, der Landschaftsinformationsdienst der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz. Beate Jacob und Agnes Tillmann-Steinbuß möchten dessen Nutzungsmöglichkeiten erläutern. Insbesondere soll über die Naturschutzgebiete Schönecker Schweiz und Tongruben bei Speicher berichtet werden. Eingeladen ist jeder, der sich für die Arbeit des BUND interessiert oder die Menschen kennen lernen möchte, die sich in ihrer nächsten Umgebung engagieren.

Mehr von Volksfreund