1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Neue Umleitungen rund um Gondenbrett

Straßenbau : Zweiter Bauabschnitt bringt neue Umleitungen

Bei Gondenbrett beginnen am Montag, 28. Januar, die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt der Ortsdurchfahrts-Sanierung. Eine großräumige Umleitung wird eingerichtet.

Fast neun Monate mussten Autofahrer im vorigen Jahr bereits weiträumige Umleitungen rund um Gondenbrett in Kauf nehmen. Um die Fahrbahn der Kreisstraße 180 bis zur Einmündung der 181 von Grund auf zu sanieren, musste die Ortsdurchfahrt von März bis Dezember komplett gesperrt werden (der TV berichtete). Nach einer kurzen Winterpause geht es jetzt, sofern die winterliche Witterung es zulässt, an den zweiten Bauabschnitt. Auch er bringt wieder längere Fahrzeiten mit sich.

Gearbeitet wird diesmal am anderen Ende des Dorfs: Vom Ortseingang aus Richtung Niedermehlen werden die K♦181 und Teile der K180 in Fahrtrichtung Prüm-Tafel ab voraussichtlich Montag, 28. Januar, komplett für den motorisierten Verkehr gesperrt.

Von Niedermehlen aus führt die Umleitungsstrecke zunächst über die Landesstraße 17 nach Prüm-Tafel, weiter über die Bundesstraße 265 bis zur Einmündung zur K 187 in Richtung Wascheid und von dort aus wieder über die K♦180 in Richtung Gondenbrett.

Der Landesbetrieb Mobilität Gerolstein rechnet damit, dass die Arbeiten Mitte Oktober abgeschlossen sind. Nach Angaben der Kreisverwaltung Bitburg kosten beide Bauabschnitte zusammen 1,653 Millionen Euro.