1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Neue Wege führen nach Lünebach

Neue Wege führen nach Lünebach

Die Autofahrer mit dem Ziel Lünebach müssen tapfer sein: Nicht nur die K 119 nach Schloßheck wird erneuert, auch der alten Eisenbahnbrücke geht es nun an den Kragen. Das wird in den nächsten Monaten für einige Umwege sorgen.

Lünebach/Schlossheck. Wer von Lünebach den Eifel-Zoo erreichen will, hat sie schon überquert: Die alte Eisenbahnbrücke am Ende der Hahnengasse/Karlsbachstraße soll bald abgerissen werden. Nicht weil sie marode ist, sondern weil sie für den LKW- und Busverkehr ein Hindernis darstellt. Bereits seit mehr als zehn Jahren ist die Baumaßnahme in Lünebach ein Thema.

Ursprünglich sollten Hahnengasse und Karlsbachstraße vom Lastwagen- und Besuchsverkehr zum Zoo entlastet werden. Dazu wird es nun nicht kommen. Nach dem Brückenabriss soll die Straße in diesem Bereich verschwenkt werden, um danach wieder an die bestehende Kreisstraße angeschlossen zu werden, teilt Karl-Heinz Rach, Leiter der Straßenbaumeisterei Prüm, auf TV-Anfrage mit.

Umleitung über Masthorn ausgeschildert



In Kürze geht es los. Voraussichtlich bis zum 23. Dezember wird die K 116 in der Ortslage Lünebach voll gesperrt. Die Umleitung führt ab Lünebach B 410 über die K 118 und die K 117 nach Strickscheid, über die K 58 nach Masthorn und die K 119 in Richtung Eifel-Zoo und umgekehrt. Je nach Baufortschritt ist für den PKW-Verkehr eine innerörtliche Umleitung vorgesehen, die dementsprechend ausgeschildert wird, teilt der Landesbetrieb Mobilität Gerolstein mit.

Die Erreichbarkeit des Eifel-Zoos soll weitestgehend erhalten bleiben. "Nur wenn die letzte Schicht, also die Deckschicht, asphaltiert wird, müssen wir die Straße ganz sperren", sagt Rach. Der Termin werde aber mit der Leitung des Eifel-Zoos abgesprochen.

Der Umbau kostet insgesamt 350 000 Euro, sagt Klaus Knauf, erster Beigeordneter der Ortsgemeinde Lünebach. Etwa 350 Meter der Kreisstraße müssen neu verlegt werden. Zum Teil wird die neue Straße auf dem ehemaligen Bahngelände weitergeführt.

Die Straße "Am Tonnenberg" erhält eine neue Zufahrt. Pläne für das nächste Jahr gibt es auch schon. Die K 118 (Bölzstraße) in Richtung Lierfeld/Schönecken steht im Kreisstraßenprogramm für 2009, sagt Knauf.

Hoffen auf gutes Bau-Wetter



Schwer gearbeitet wird derzeit auf der K 119 zwischen Lünebach und Schloßheck. Dort wird die Straße erneuert und ist deshalb für den Verkehr noch bis voraussichtlich Mitte Dezember gesperrt. "Wir gehen aber davon aus, dass wir früher fertig sind, vorausgesetzt, das Wetter spielt mit", sagt Rach. Eine Umleitung ist ab der Bundesstraße 410 in Richtung Pronsfeld, Schloßheck und Orlenbach ausgeschildert.