Neuer Behälter für Trinkwasser im Bau

Neuer Behälter für Trinkwasser im Bau

Im Wald von Alsdorf wird ein neuer Trinkwasserhochbehälter gebaut. Zwei Wasserkammern mit jeweils 100 Kubikmetern Volumen wurden vor Ort betoniert und werden derzeit mit einem Haus verbunden, in dem man die Anlage bedienen kann.

Sie wird über eine Ultrafiltrationsanlage verfügen und mit Polyethylen, einem hygienischen Kunststoff, verkleidet werden. Die Anlage entsteht direkt neben dem alten Behälter aus dem Jahr 1936, der nicht mehr heutigen Standards entspricht. Der Bau, inklusive Sanierung der Wasserquelle und Verlegung der Zuleitungen, kostet 600 000 Euro. (alo)/TV-Foto: Anita Lozina