Neuer Chef: Michael Fandel wird Obermeister der Holzbau- und Zimmererinnung Westeifel

Handwerk : Stabwechsel bei den Zimmerern in der Westeifel

Peter Floss hat als Obermeister aufgehört. Michael Fandel übernimmt, und sein Vorgänger wird Ehrenobermeister.

(red/fpl) Führungswechsel im Eifeler Handwerk: Die Holzbau- und Zimmerer Innung hat einen neuen Obermeister. Auf ihrer Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder Michael Fandel an ihre Spitze, er folgt auf Peter Floss, der die Innung mehr als zwei Jahrzehnte leitete und nicht mehr antrat. Weil er das für richtig hält: „Zeit für einen Stabwechsel an eine jüngere Generation“, sagt Floss.

Fandel, Zimmerermeister und Geschäftsführer der Hecker Holzbau GmbH aus Mettendorf, dankte Peter Floss für sein großes ehrenamtliches Wirken. Gemeinsam mit Geschäftsführer Dirk Kleis überreichte der neue Obermeister an Peter Floss die Ernennungsurkunde zum Ehrenobermeister. Floss wurde bereits mit der Goldenen Ehrennadel der Kreishandwerkerschaft Mosel-Eifel-Hunsrück-Region (MEHR) ausgezeichnet und ist zudem Mitglied der Vollversammlung der Handwerkskammer Trier.

Raimund Licht, Vorsitzender Kreishandwerksmeister, betonte in seinen Abschiedsworten das große Herzensanliegen von Floss: „Allem voran stand für ihn immer der Austausch unter den Handwerkskollegen.“ Aber auch das Netzwerk zu den Hochschulen und Holzkompetenzzentren, und sein Drang nach Forschung und Entwicklung in der Holzbranche seien ihm stets ein Anliegen gewesen.

Die weiteren Vorstandspositionen rund um Michael Fandel sind besetzt mit Jochen Floss als stellvertretendem Obermeister, Eugen Nuss als Lehrlingswart und den Beisitzern Steven Brodel, Peter Nosbers und Peter Floss. Kassenprüfer sind Norbert Brodel und Toni Nosbers.

Delegierter zur Kreishandwerkerschaft MEHR ist Michael Fandel, sein Stellvertreter Jochen Floss. Arbeitgebervertreter im Schlichtungsausschuss ist Jochen Floss, sein Stellvertreter Werner Thiel. Den Gesellenprüfungsausschuss von Arbeitgeberseite besetzen Steven Brodel, Peter Nosbers und Stefan Simonis.

Damit hat sich der gesamte Vorstand deutlich verjüngt und ist gerüstet für die Herausforderungen rund um Ausbildung und Interessenvertretung im Holzbau- und Zimmererhandwerk.

Mehr von Volksfreund