1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Neuer Glanz für Villa Rustica

Neuer Glanz für Villa Rustica

25 (Landschafts-)Architekturteams haben an einem Wettbewerb der Gemeinde Blankenheim zur Verschönerung und besseren Tourismusanbindung der Villa Rustica teilgenommen.

Blankenheim. (red) Die Gemeinde Blankenheim will die Villa Rustica, ein Zeugnis römischer Geschichte im Rheinland, in neuem Licht erstrahlen lassen. Dazu hat sie in Kooperation mit der Regionale 2010 einen europaweiten Wettbewerb für Architekten und Landschaftsarchitekten ausgelobt. Der Wettbewerb wurde als begrenzter Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem europaweit offenem Bewerbungsverfahren ausgeschrieben. 25 Teams haben Pläne zur Realisierung eingereicht.

Die Arbeiten wurden von einem zehnköpfigen Preisgericht und sachverständigen Beratern bewertet, wofür sich Experten sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung einen ganzen Tag lang berieten. Am Ende gab es zwei vierte Plätze, von denen sich die anderen beiden Arbeiten qualitativ erheblich abhoben - daher wurde kein dritter Platz vergeben.

Auf den ersten Platz einigte sich die Jury einstimmig: Sieger ist das Architekturbüro Schneider und Schumacher aus Frankfurt am Main. Laut der Gemeinde überzeugte das Team die Jury mit einem Vorschlag, der "sowohl die gewünschten Verweilqualitäten, Informationsmöglichkeiten und ein landschaftliches Raumerlebnis bietet."

Aufgabe des Wettbewerbs war es, die Gesamtanlage der römischen Villa zu einem Ort zu entwickeln, an dem in zeitgenössischer Architektur und Freiraumgestaltung die römische Baukunst erleb- und sichtbar wird. Ferner sollten die Besucher über die Geschichte und die Bedeutung der Villa sowie über das Projekt "Erlebnisraum Römerstraße" in unaufdringlicher Weise informiert werden.

Bürgermeister Rolf Hartmann sieht mit der Ergebnispräsentation "einen wichtigen Meilenstein zur Inwertsetzung der Villa Blankenheim erreicht".

Die vier prämierten Arbeiten sind in einer Ausstellung bis einschließlich 7. Mai im Rathaus zu sehen.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14 Uhr bis 18 Uhr.