1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Neuer Wanderweg soll in Waxweiler Gästen die Natur näher bringen

Touristische Aufwertung : Waxweiler gibt neuen Biotop-Steig frei

Der seit dem vergangenen November angelegte neue Wanderweg führt Gäste ab sofort zu eifeltypischen Natur- und Kulturlandschaften. Einmal am Ziel, laden Ruhebänke zum Verweilen und Genießen ein.

Die touristische Aufwertung der Region liegt dem Eifelverein Waxweiler schon seit langem am Herzen. Vor zwei Jahren entstand im Eifelverein Waxweiler der Plan, den Ort und die Römervilla auf dem Hüttenberg für Wanderer mit dem Biotop zu verbinden. Damit hat die historische Villa auch den Anschluss an den Devon-Pfad gefunden. Dafür wurde dieses Vorhaben bereits 2018 vom Eifelkreis mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet.

Seit November 2019 arbeiteten die Mitglieder des Eifelvereins Waxweiler ehrenamtlich an dem Aufbau des knapp 400 Meter langen Wanderpfads. Der neue Biotopsteig soll Besuchern zeigen, welch natürliche Attraktionen die Eifel zu bieten hat. Der Steig führt vom Neubaugebiet „Am Hüttenberg“ durch eine Waldschonung , über Wiesen und dem sogenannten „Hasenpfad“ zum Biotop.

Hier, inmitten einer weitläufigen Streuobstwiese, bestehend aus Kirsch-, Apfel-, Aprikosen- Birnen und Pflaumenbäumen, mit bienenfreundlichen Blütenmischungen und einem angelegten Feuchtbiotop, können „erschöpfte“ Wanderer auf den ergonomisch geformten Relaxbänken verweilen und den Blick über das Prümtal, Waxweiler und die Höhenzüge genießen. Die Anlage eines zweiten Feuchtbiotops ist bereits in Vorbereitung.

Am Rand des Biotops ist jetzt auch ein imposanter Devonstein aus dem örtlichen Steinbruch zu bestaunen. Der Stein wurde 2019 am benachbarten Devonpfad aufgestellt. Mit seiner Flora und Fauna ist dieser Wanderweg ein Geheimtip für Naturliebhaber und lehrreich nicht nur für jüngere Generationen. Es sind noch kleinere Befestigungsarbeiten und Ausbesserungen zu erledigen und eine einschlägige Beschilderung muss auch noch angebracht werden – aber der Wanderweg ist bereits für Besucher freigegeben.

Die können, wenn sie nun öfters vorbeischauen, quasi dabei zusehen, wie sich die Landschaft am Steig nach und nach verändert – nicht nur weil noch weitere Anlagen entstehen werden, sonder auch, weil die bereits bestehenden Biotope sich selbstverständlich in den kommenden Monaten und auch Jahren noch deutlich verändern werden. Ab jetzt übernimmt schließlich die Natur die Gestaltung des Umfelds und genau so soll es ja auch letztlich sein.

Weitere Informationen im Internet unter www.eifelverein-waxweiler.de

Hier geht es zur Bilderstrecke: Der neue Biotopsteig bei Waxweiler ist eröffnet