1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Neuerburg zeigt sich bei Demo solidarisch mit Ukraine

Demonstration : 200 Menschen zeigen Position

Neuerburg zeigt sich solidarisch mit der Ukraine

(hjk) In Neuerburg haben sich die Menschen zur nun schon zweiten Solidaritätskundgebung mit der Ukraine getroffen. „Wozu sind Kriege da?“ schallte Udo Lindenbergs Friedensbotschaft aus den Lautsprechern am Neuerburger Markt. Die Neuerburger Bürger kamen zum zweiten Mal zusammen, um ihre Solidarität mit der Ukraine zu zeigen.

Selbst gebastelte Pappschilder, Fahnen oder Origami-Friedenstauben waren die Hilfsmittel, mit denen Jung und Alt ihren Standpunkt deutlich machten: für Frieden, gegen Krieg. Etwa 200 Menschen waren gekommen, um ihre Botschaft Richtung Osten zu schicken. Der  Initiator Daniel Hormisch kämpfte gegen die Tränen, als er davon sprach, dass er seine Kinder in einer friedlichen Welt aufwachsen sehen will.

Foto: Hans Krämer