1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Neuerburger Gymnasium lädt zur Jobbörse ins Internet ein

Bildung und Beruf : Neuerburger Gymnasium zieht mit seiner Berufsmesse ins Internet um

Das Neuerburger Gymnasium zieht mit seiner Berufsmesse wegen der Corona-Lage ins Internet um.

Per Chat zum Traumjob? Videokonferenzen während des Unterrichts mit dem zukünftigen Chef? Ob Praktikums- oder Ausbildungsplatz, Studienangebot oder Minijob: bei der ersten digitale Berufsmesse des Staatlichen Eifel-Gymnasiums Neuerburg am Mittwoch und Donnerstag, 11. und 12. November, können Schüler und Kollegiaten trotz der Corona-Pandemie nach dem für sie perfekt passenden Beruf suchen. Eine große Präsenz-Messe wäre in der aktuellen Corona-Lage nicht umsetzbar gewesen.

Trotz der andauernden Einschränkungen liegt es dem Eifel-Gymnasium allerdings am Herzen, die Zukunftsperspektiven derSchüler zu fokussieren, sie auf ihrem Weg in die Berufswelt zu begleiten und bestmöglich darauf vorzubereiten. Aus diesem Grunde veranstaltet das Gymnasium in Zusammenarbeit mit dem Verein Rotary Daun-Eifel und der Plattform Findme! für die Schüler der Jahrgangsstufen neun bis dreizehn sowie für das Kolleg seine erste rein digitale Berufsmesse.

Über eine kosten- und werbefreie App können die Jugendlichen an diesen beiden Tagen im Internet mit regionalen und überregionalen Firmen und Hochschulen in Kontakt treten, um einen geeigneten Praktikumsplatz, eine Ausbildungsstelle oder einen dualen Studienplatz zu finden.

Dabei wählen sich die jungen Leute in eine Videokonferenz ein, die sie je nach Neigung und Interesse individuell gebucht haben, und treffen dort auf Vertreter verschiedenster Betriebe und Hochschulen. Nach einer kurzen Präsentation des Berufsfeldes sowie des Betriebes bleibt genug Zeit für die Schüler, konkrete Fragen zu stellen und sich weitere Informationen einzuholen.

Nach der ersten Kontaktaufnahme zwischen Unternehmen und Schüler kann die jeweilige Firma im Anschluss an die Berufsmesse den Jugendlichen über die App eine Antwort schicken, falls das Profil und die Angaben für das Unternehmen interessant sind. Und auch nach der Berufsmesse kann die App für die individuelle Suche nach dem Traumberuf weiter genutzt werden.

„Die Berufsmesse wird für das gesamte Eifel-Gymnasium eine neue Erfahrung darstellen und eine weitere Möglichkeit geben, Zukunftspläne auszugestalten und die Vision des Traumberufs zu konkretisieren“, sagt Irina Flohr, verantwortlich für die Schulausbildung des Gymnsiums.

Weitere Informationen im Internet unter www.eifel-gymnasium.de