Neues aus der Neuen Mitte

In der Neuen Mitte Irrel beginnt der nächste Bauabschnitt. Das vom Land Rheinland-Pfalz prämierte "Public-Privat-Partnership-Modell" in der Neuen Mitte Irrel entwickelt sich weiter. Die Leitlinien der Ortsentwicklung wurden von der Ortsgemeinde Irrel gemeinsam mit ihren privatwirtschaftlichen Partnern im Jahr 2000 konzipiert.

Irrel. (red) Der zweigeschossige Gebäudekomplex in der Neuen Mitte in Irrel, zu dessen Bau nun der Spatenstich erfolgte, wurde von den Architekten Franz Heinz und Stefan Borne, Planungsgruppe HGH, Bitburg, geplant. Die gemeindlichen Gremien und die VG Irrel wirkten bei der Umsetzung mit. Auf etwa 1200 Quadratmetern Gewerbefläche wird die Attraktivität Irrels als Wohnort weiter verstärkt, die Einkaufsmöglichkeiten erweitert und der Gesundheit- und Freizeitbereich erfährt eine Ausweitung. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf etwa 1,3 Millionen Euro. Nach Fertigstellung werden sechs Vollzeitarbeitsplätze und bis zu zehn Teilzeitarbeitsplätze entstehen. Direkt bei der Einfahrt zum Parkplatz Neue Mitte zieht im Erdgeschoss auf etwa 600 Quadratmetern der Textildiscounter Kik ein. In der ersten Etage eröffnet im Januar das Fitness- & Gesundheitsstudio "eVital" auf mehr als 600 Quadratmetern. Der Bauzeitenplan sieht vor, dass das Gebäude im Januar 2008 an seine Nutzer übergeben wird.