1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Neues Dorfgemeinschaftshaus in Watzerath wird am ersten Juniwochenende eingeweiht - Feuerwehr hat eigenen Gerätetrakt

Neues Dorfgemeinschaftshaus in Watzerath wird am ersten Juniwochenende eingeweiht - Feuerwehr hat eigenen Gerätetrakt

Neubau in der Ortsmitte: Das Dorfgemeinschaftshaus mit Gerätetrakt für die Feuerwehr in Watzerath ist fertig. Am ersten Juniwochenende wird es mit einer großen Feier seiner Bestimmung übergeben.

Viele haben mit angepackt, alle dürfen sich freuen: Das Dorfgemeinschaftshaus mit angeschlossenem Trakt für die Feuerwehr ist fertig - nach fast zwei Jahren Bauzeit

Die Watzerather selbst leisteten eine ganze Reihe von Arbeiten, die nicht zwingend von Handwerksbetrieben vorgenommen werden mussten - obwohl diese natürlich ebenfalls zum Zug kamen. Das alles schafften sie so flott, dass bereits Ende des vergangenen Jahres das Haus genutzt werden konnte, für private Feste, Skatturniere und weihnachtliche Aktionen.

Nur für die Einweihung suchte sich die Gemeinde dann einen Termin, bei dem das Wetter etwas besser sein sollte. Es beginnt am Samstagabend, 6. Juni, mit einem Dämmerschoppen, die große Feier steigt am Sonntag, 7. Juni, wenn auch eine Reihe von Gast-Feuerwehren den Watzerather Kameraden gratulieren werden (Programm siehe Extra).

Das Gebäude hat insgesamt 850 000 Euro gekostet, auf das Gemeindehaus entfallen 712 000 Euro, aufs Feuerwehrgerätehaus 138 000 Euro, die größtenteils von der Verbandsgemeinde Prüm übernommen werden,das Land gab 46 000 Euro. Die Gemeinde erhält aus dem Dorferneuerungsprogramm des Landes einen Zuschuss über 387 000 Euro.

Weitere 120 000 Euro erbrachte der Verkauf der alten Schule, die man zuvor als Gemeindehaus genutzt hatte. Etwa 100 000 Euro muss die Ortsgemeinde über Kredite finanzieren.

Die Eigenleistung der Helfer, nachdem der Watzerather Architekt Theo Roloff bereits die Planung für das Haus kostenlos gemacht hat, beziffert Ortsbürgermeister Rainer Kockelmann auf mindestens 50 000 Euro - "wenn man mit einem Stundenlohn von etwa zehn, zwölf Euro rechnet", sagt der Gemeindechef. "Da war ein ganzes Jahr lang jeden Samstag Betrieb." fplExtra

Samstag, 6. Juni, ab 18 Uhr: Dämmerschoppen am DGH; Sonntag, 7. Juni, 11 Uhr: Einweihungsfeier, Festansprachen, Einsegnung, Schlüsselübergabe; 12.30 Uhr Musikverein Pronsfeld, 14.30 Uhr Tanzgruppe Blaue Funken, ab 14 Uhr Kinderschminken, Hüpfburg, Empfang der Gastwehren am Feuerwehrgerätehaus und historischer Löschzug, danach gemütlicher Ausklang. red