Neues Zuhause für das Rote Kreuz

Neues Zuhause für das Rote Kreuz

Erstmals trafen sich die Mitglieder des Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) im neuen Rot-Kreuz-Zentrum Frauwies in der Stadt Neuerburg.

Neuerburg. (red) Neue Umgebung für die Mitgliederversammlung des Deutschen Roten Kreuzes: Sie konnten erstmals ihre Versammlung im DRK-Zentrum Frauwies in Neuerburg machen. Das teilt das DRK mit.

Der Vorsitzende, Bürgermeister a.D. Günter Keßler, konnte zu dieser Veranstaltung neben dem Vorstand alle aktiven Vereinsmitglieder und die Stadtbürgermeisterin der Stadt Neuerburg, Anna Kling, begrüßen. Der Versammlung wurden die entsprechenden Rechenschaftsberichte durch den Vorsitzenden Günter Keßler und Bereitschaftsleiter E. Gierenz, und Schatzmeister A. Troes vorgetragen.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde weiterhin die Eintragung ins Vereinsregister als gemeinnütziger Verein beschlossen. Nun kann der DRK-Ortsverein seine neuen Räume im Rot-Kreuz-Zentrum in der Frauwies in der Stadt Neuerburg vorzeigen.

Der Ortsverein ist im Obergeschoss des neuen Rot-Kreuz-Zentrums untergebracht.

An diesem Standort stehen jetzt ein Schulungsraum mit Toiletten und Büro sowie eine spezielle Fahrzeughalle für den Ortsverein des DRK und den Katastrophenschutz in Neuerburg zur Verfügung.