1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Nicht nur Camper zieht es in die Eifel

Nicht nur Camper zieht es in die Eifel

Ferienzeit ist Urlaubszeit. Viele Touristen zieht es dafür in die Eifel - und zwar nicht nur auf die Campingplätze. Der TV hat sich bei den fünf größten Hotels im Eifelkreis Bitburg-Prüm umgehört, was sie ihren Gästen bieten, woher diese kommen und wie die bisherige Saison verlaufen ist.

Bitburg-Prüm. Sie kommen aus den Niederlanden, aus Belgien, Luxemburg, England oder sogar aus China: Jedes Jahr machen Tausende Touristen in der Region Urlaub. Auch im Eifelkreis. Und es sind nicht nur Gäste, die mit dem Wohnmobil oder dem Zelt unterwegs sind - viele buchen sich auch in ein Hotel ein (siehe Extra). Der TV hat mit den Hotelleitungen gesprochen und stellt die fünf größten Urlaubshotels des Eifelkreises vor:
Das Hotel Eifelstern in Bitburg ist mit 1000 Betten das größte Quartier für Touristen im Eifelkreis. 35 Festangestellte und 50 Teilzeitkräfte arbeiten dort. Nicht nur Belgier, Deutsche und Luxemburger, sondern auch Chinesen übernachten hier. Zum Pflichtprogramm der Touristen aus der Volksrepublik gehört die Besichtigung des Karl-Marx Hauses in Trier. Auch Vereine wie Fußball- und Kegelclubs aus ganz Deutschland steuern den Eifel stern an. Das Haus profitiert zudem von Busreisen für Senioren. Mit der aktuellen Saison ist die Hotelleitung zufrieden.
Das Dorint Seehotel in Biersdorf in der Nähe von Bitburg verfügt über 657 Betten und beschäftigt 130 Mitarbeiter. Es ist besonders bei Touristen aus dem Ruhrgebiet, aus Holland, Belgien und Luxemburg beliebt. Sie kommen zum Wandern an den Bitburger Stausee und besuchen das Naturparkzentrum Teufelsschlucht. In der aktuellen Saison ist das Haus gut belegt, wie die Hotelleitung mitteilt. Derzeit beherbergt das Dorint Seehotel circa 400 Gäste. Im Verlauf der Hauptreisezeit soll die Gästezahl noch auf 550 steigen.
Das Hotel Terra Ventura in Gondorf hat 135 Betten und beschäftigt 39 Angestellte. Die Gäste des Hotels stammen hauptsächlich aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien. Viele Familien mit Kindern buchen hier, um ihre Freizeit im Eifelpark Gondorf zu verbringen. Mit der aktuellen Saison ist die Hotelleitung nicht ganz zufrieden. Schuld daran sei der verregnete Sommer.
Das Hotel Waldhaus Eifel in Gondorf stellt seinen Gästen 111 Betten zur Verfügung. 27 Angestellte arbeiten im Hotel und Restaurant des Hauses. Die Mehrzahl der Gäste kommt aus Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg. Sie besuchen den Wild- und Erlebnispark Eifel, der direkt vor der Haustür liegt, wandern in der Südeifel oder erkunden den Kylltal-Radweg. Zurzeit ist das Hotel gut ausgelastet. Der Trend gehe allerdings in Richtung kurzfristiger Buchung, teilt die Hotelleitung mit.
Das Hotel Schoos in Fleringen liegt in der Nähe von Prüm und hat 64 Betten. Es beschäftigt insgesamt 15 Mitarbeiter. Stammgäste des Hotels kommen aus Deutschland und England. In ihrer Freizeit erkunden die Touristen meist die Sehenswürdigkeiten der Stadt Prüm oder wandern entlang der Dauner Maare. Die aktuelle Saison ist für das Hotel Schoos gut angelaufen - besser als im Vorjahr, erklärt die Hotelleitung.Extra

Die 164 Hotels des Eifelkreises Bitburg-Prüm verfügen über rund 9000 Betten. 2011 beherbergten sie 313 833 Gäste, davon 295 000 aus dem Ausland. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Gäste um 5,1 Prozent. Die Gäste buchten insgesamt 881 518 Übernachtungen. Die Hotels im Eifelkreis waren damit zu 26,1 Prozent ausgelastet. (Quelle: Statistisches Landesamt; nicht berücksichtigt werden in dieser Aufstellung Hotels unter neun Betten und Campingplätze)