Nicht nur Kosmetik

Zugegeben: Das Ganze hätte etwas schneller gehen können. Wären die Leitplanken auf dem Mittelstreifen nicht nach sondern v o r dem Wochenende ausgelegt worden, dann hätte die Baustelle auch etwas früher geschlossen werden können.

Sei‘s drum: Morgen früh wird auf der B 51 endlich alles wieder gut. Alles? Mitnichten! Dass auf dem kurzen Teilstück nun die Querneigung stimmt, ist mehr als ein kosmetischer Erfolg, kann aber nicht vergessen machen, dass davor und dahinter -zig Kilometer Fahrbahn von breiten, gefährlichen Spurrillen überzogen und mit Schlaglöchern übersät ist. Mit anderen Worten: Die B 51 ist kaputt. Und: Wer prüft die Querneigung an anderen Stellen? Respekt: Die Bitburger Baufirma hat Verantwortung (und Kosten!) übernommen, um Gefahren vorzubeugen. Was aber geschieht am Rest der Strecke? m.pfeil@volksfreund.de