Noch mehr Frauen sollen profitieren

Noch mehr Frauen sollen profitieren

DAUN. Seit September 2003 gibt es den Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) Daun. Die fünf Vorstandsfrauen stellten nun die Ziele und das aktuelle Weiterbildungsprogramm des Arbeitskreises vor. "Wir möchten noch mehr Frauen erreichen", ist eines der Anliegen.

UFH-Bundes- und Landesverbände gibt es schon lange. Vor zwei Jahren regte die Kreishandwerkerschaft Daun die Gründung eines regionalen Arbeitskreises an. Die Mitgliedsbetriebe - es sind mehr als 200 - wurden angeschrieben, und zum ersten Treffen kamen 15 Frauen. Fünf von ihnen wurden in den Vorstand gewählt: Agathe Mathey aus Lissendorf zur Vorsitzenden, Marianne Daniels aus Bodenbach (zweite Vorsitzende), Petra Johann aus Darscheid (Kassenführerin), Viktoria Utters aus Dockweiler (Schriftführerin) und Viola Schepp aus Hohenfels-Essingen (Beisitzerin). Dirk Kleis, der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, leistete Aufbauhilfe und ist immer noch Ansprechpartner für den Arbeitskreis. Der UFH Daun hat 24 Mitglieder. "Wir möchten gerne weitere Frauen motivieren, sich uns anzuschließen und von unseren Angeboten zu profitieren", sagt die Vorsitzende Agathe Mathey. Sie und die weiteren Vorstandsfrauen weisen darauf hin, dass der Erfahrungsaustausch zwischen selbstständigen Unternehmerinnen und mitarbeitenden Ehefrauen, Lebensgefährtinnen oder Töchtern in Handwerksbetrieben zur Bewältigung der vielfältigen Anforderungen beitrage. "Als Unternehmerfrauen wissen wir manchmal nicht, wo uns der Kopf steht", sagt die Vorsitzende. Zu ihrem Alltag gehöre, die Familie, die Mitarbeiter und die Kunden unter einen Hut zu bringen. Ein Schwerpunkt neben der Pflege des persönlichen Kontakts ist die Weiterbildung. Der Vorstand hat ein Jahresprogramm erarbeitet. Besonders großes Interesse hatten in der Vergangenheit eine Farb- und Stilberatung, ein Rhetorikkurs sowie ein Seminar zu Mitarbeitermotivation und Personalführung erfahren. "Davon waren wir alle begeistert", fasst Agathe Mathey zusammen. Auf dem Plan 2005 stehen noch eine Feng-Shui-Beratung (19. Mai), Vorträge über rechtliche Grundlagen der Sozialversicherung (22. Juni) und zum Arbeitsrecht (26. Oktober), ein Presseseminar (13. Juli) und ein Feldenkrais-Workshop (23. November). Im September steht eine Rotweinwanderung auf dem Programm, im Dezember findet eine gesellige Veranstaltung zum Jahresausklang statt. Kontakt: Arbeitskreis der UFH Daun, Agathe Mathey, Oberbettinger Straße 8, 54587 Lissendorf, Telefon 06597/2401, Fax 06597/4744, E-Mail: agathe.mathey@web.de, Internet: www.ufh-daun.de

Mehr von Volksfreund