1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Noch vier Wochen Baustelle

Noch vier Wochen Baustelle

Noch vier Wochen müssen sich die Prümer in der Heldstraße mit Verkehrsbehinderungen abfinden, dann soll die dortige halbseitige Sperrung aufgehoben werden. Doch nicht allen geht es schnell genug.

Prüm. (ch) Ob Bachstraße, Pfannstraße oder Heldstraße: Prüm ist derzeit mit Baustellen übersät, die Umleitungsschilder sind schon fast nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken. Mit Blick auf den Rheinland-Pfalz-Tag im Mai 2011 wird derzeit einiges umgesetzt, was sonst in dieser gebündelten Vorgehensweise nicht möglich wäre. Doch die Arbeiten sind für die Anwohner mit großen Einschränkungen und Ärgernissen verbunden, zumal manche den Eindruck haben, es gehe nicht so schnell voran, wie es eigentlich könnte.

Besonders der Kreisverkehr in der Ritzstraße steht dabei im Blickpunkt, wo schon seit Ostern gebaut wird. "Diese extrem lange Bauzeit ist für ein so überschaubares Projekt nicht nachzuvollziehen", sagt ein Anwohner von der Dausfelder Höhe. Durch die notwendigen Umleitungen würden die Anwohner sehr belastet, und es sei unverständlich, warum die Stadt nicht energischer auf einen Abschluss der Arbeiten dränge.

Prüms Stadtbürgermeisterin Mathilde Weinandy hat bereits mehrfach um Verständnis für die Arbeiten geworben. "Ich kann es auch nicht ändern und wäre froh, wenn alles schon fertig wäre", sagt Weinandy.

Zudem ist es nicht so, als ob es nicht weiterginge: Der eigentliche Verkehrskreisel ist bereits seit Wochen fertig, derzeit werden dort die Bäume und Hecken gepflanzt. Einschränkungen gibt es allerdings an der Heldstraße, die derzeit nur einseitig stadteinwärts befahren werden kann. Doch auch dort gehen die Arbeiten weiter. Im Rahmen der Straßenerneuerung musste die Stützmauer nahezu komplett erneuert werden.

Nun laufen die Vorbereitungen, um auf der zweiten Spur den Asphalt aufzubringen. Außerdem muss dort wieder ein Geländer angebracht werden. Vonseiten der Baufirma ist man zuversichtlich, dass die Arbeiten wie vereinbart bis Mitte Dezember abgeschlossen werden können. Das ist auch der Zeitplan des Landesbetriebs Mobilität (LBM).