1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Nora Krug: Heimat. Ein deutsches Familienalbum.

Buchtipp : Ganz schön berührend

Heimat – von Nora Krug ist ein Bilderbuch mit liebevollen Zeichnungen, historischen Fotos, Dokumenten und durchweg handgeschriebenen Texten. Die Illustratorin und Autorin geht darin auf Spurensuche, stellt sich ihrer Familiengeschichte und ihrer Identität.

„Wie kann man begreifen, wer man ist, wenn man nicht versteht, woher man kommt?“ Nora Krug, 1977 in Karlsruhe geboren, führt uns in ihrem autobiographischen Gesamtkunstwerk mit Stammbäumen bis zu den Urgroßeltern in den Nationalsozialismus und damit irgendwie auch zu uns selbst. Sie lebt seit fast 20 Jahren in New York, ist mit einem amerikanischen Juden verheiratet und fühlt sich deutscher als jemals zuvor, heißt es im Verlagstext zum Buch. Ziemlich am Anfang ihres Lebens in New York begegnet die Deutsche einer älteren Dame, die ein Konzentrationslager überlebt hat. So beginnt „Heimat“. Berührend, unaufdringlich, ehrlich.

Birgit Markwitan

Nora Krug: Heimat. Ein deutsches Familienalbum. Penguin Verlag, 288 Seiten, 28 Euro.