1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Nostalgie und Punk in Echternach (Fotos)

Nostalgie und Punk in Echternach (Fotos)

Die Echternacher Kulturszene hat sich am Wochenende etwas Besonderes geleistet: Zwei Tage lang bestimmten die aufregenden und fantasievollen Kostüme mehrerer dutzende Menschen aus der Steampunk-Szene das Bild rund um den historischen Marktplatz.

Foto: Rudolf Höser
Foto: Rudolf Höser
Foto: Rudolf Höser
Foto: Rudolf Höser
Foto: Rudolf Höser
Foto: Rudolf Höser
Foto: Rudolf Höser
Foto: Rudolf Höser
Foto: Rudolf Höser

Silke und Martin Schubert aus Solingen sind begeistert: "Die Leute innerhalb der Szene kennen sich. Events wie dieses werden kurzerhand über Facebook koordiniert und man trifft sich. Heute hier in Echternach, einer übrigens tollen kleinen Stadt mit einem fantastischen Flair", so die beiden Steampunker, die als Pärchen auftreten. Ebenso Bettina Bode und Christoph Rumpf. Rumpf, im richtigen Leben Soldat bei der Deutschen Marine, reizt mit seiner Partnerin die Besonderheit der Szene. "A better time in better world", so das Motto der beiden. An etlichen Wochenenden im Jahr entfliehen sie in diese andere Welt.
Am Samstagabend der Höhepunkt: Einzeln laufen die Darsteller vor der historischen Fassade der Petit Marquise und präsentieren sich dem staunenden Publikum. Beim Gruppenfoto sind alle vereint und die Fotografen kämpfen um die besten Plätze für ihren Schnappschuss.
Einige hundert Besucher verfolgten das Spektakel, bei dem auch Filme, Marktstände und ein Kostümball geboten wurde.

EXTRA
Steampunk ist der breiten Öffentlichkeit nicht sonderlich bekannt. Der Begriff Steampunk ist vom englischen steam "Dampf". Zurück in die Zeit der Dampfmaschienen, ins viktorianische Zeitalter, aber mit Technik von heute. Es begann in den 80er Jahren als literarische Strömung. Heute ist es ein Kunstgenre, das Ausdruck in einer kulturellen Bewegung. Die Steampunker sorgten in Echternach für eine passende Inszenierung der bröckelnden Fassade der Petite Marquise am Marktplatz - ein Gebäude, das voraussichtlich noch dieses Jahr abgerissen werden soll.