1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Nur müde, nicht schwer verletzt

Nur müde, nicht schwer verletzt

IRREL. (red) Am Sonntag ging bei der Rettungsleitstelle gegen 15.50 Uhr ein Notruf ein. Eine schwer verletzte Person liege zwischen Irrel und Echternacherbrück am Straßenrand. Rotes Kreuz und Rettungshubschrauber wurden verständigt.

Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, war der Führer eines Kleinkraftrades gestürzt und lag am Straßenrand. Nach dem Sturz war er eingeschlafen. Als der Rettungshubschrauber unmittelbar neben ihm landete, wurde er wach, setzte sich wieder auf sein Kleinkraftrad und fuhr davon. Der leicht verletzte Fahrer wurde von der Polizei in seiner Wohnung in Irrel angetroffen. Er war nicht nur müde, sondern auch noch stark alkoholisiert. Die Polizei ordnete eine Blutprobe an.