Nur zum Anschauen, nicht zum Füttern

Nur zum Anschauen, nicht zum Füttern

Ihnen schmecken die Brombeerranken gut. Der Naturschutzbund Nabu, der die Patenschaft für die Esel am Weinfelder Maar übernommen hat, bittet Tierfreunde, die Esel keineswegs zu füttern.

Das wohlgemeinte, aber dennoch falsche Füttern der Esel durch Besucher habe bisweilen erhebliche gesundheitliche Probleme bei den Tieren hervorgerufen. (red)/Foto: Nabu Daun

Mehr von Volksfreund