Ohne Filter: Musik und Kunst im Fortbildungshaus Kronenburg

Ohne Filter: Musik und Kunst im Fortbildungshaus Kronenburg

Kultur hautnah erleben - die Gelegenheit dazu bietet das Haus für Lehrerfortbildung in Kronenburg. Hinter der Konzertreihe "Ohne Filter" steht die Idee, zu Abschlussproben von Big Bands oder anderen Künstlern und Orchestern, die das Haus nutzen, Gäste einzuladen.

Kronenburg. In der langen Geschichte des Hauses für Lehrerfortbildung, das bis 1945 den Nationalsozialisten als "Meisterschule der Malerei" diente und seit 1952 die Bildungsstätte des Landes Nordrhein-Westfalen beherbergt, blieben die Türen für die Öffentlichkeit oft verschlossen.

Der heutige Leiter, Martin Schöddert, will das ändern: "Die Räumlichkeiten des Gebäudes sind einzigartig und bieten einen tollen Rahmen für Kunstausstellungen und Konzerte", sagt er.

In den 30er Jahren entstanden in Kronenburg riesige Ateliers, um den monumentalen Größenwahn der Nazis auch künstlerisch umzusetzen - einige davon dienen heute als Speisesaal oder als Seminarraum. Der Zeitrahmen für Konzerte und Ausstellungen ist eng gesetzt, denn die Lehrerfortbildung hat Priorität und das Düsseldorfer Ministerium für Schule und Weiterbildung die Oberhoheit - hinzu kommt, dass Schöddert die neun Angestellten des Hauses nicht über Gebühr belasten will: "Der normale Betrieb mit rund 4000 Übernachtungen im Jahr mit Vollverpflegung, dazu die unumgänglichen Arbeiten am Haus, setzt allein schon immensen Arbeitsaufwand und Organisation voraus. Viel Platz für kulturelle Veranstaltungen außer der Reihe bleibt da nicht.

Die ehemaligen Ateliers locken seit geraumer Zeit auch Musiker an. Sie können die Räume, wenn keine Lehrerfortbildungen stattfinden, zu Probezwecken nutzen und im Haus übernachten.

Die öffentliche Abschlussprobe war für Martin Schöddert eine naheliegende Idee: "Die Musiker freuen sich und sind motiviert, wenn Zuschauer kommen, und die Gäste kommen in den außergewöhnlichen Genuss, die Musik und die Musiker hautnah zu erleben.

Den Auftakt machte bereits am Wochenende die Big Band der Clara-Schumann-Musikschule Düsseldorf. Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei. now

EXTRA TERMINE



Das nächste Konzert ist am Donnerstag, 31. März, 16 Uhr: Ohne Filter "light" im Haus Pallandt (im Burgbering 20); Abschlusskonzert der Kronenburg-Classes. Dabei stellen Gesangsstudenten des Countertenors und Gesangspädagogen Martin Wölfel ihre Arbeit vor (ein weiteres Konzert der Gesangsklasse ist im September). Am Sonntag, 24. Juli, spielt das Theatrum Mundi. now