Ohne Führerschein, aber mit Haftbefehl

Weilerswist. (red) Den richtigen Riecher hatten zwei Polizeibeamte in Weilerswist (Kreis Euskirchen), als sie sich zur Kontrolle eines Autofahrers entschlossen. Der 54-jährige Bergheimer war ihnen zuvor aufgefallen, weil er angesichts des Streifenwagens erschrocken reagiert und ohne Umschweife eine Parklücke angesteuert hatte.

Bei der Kontrolle konnte er keinen Führerschein vorweisen. Vielmehr gab er zu, bereits seit etwa 26 Jahren ohne Führerschein Auto zu fahren. Damit nicht genug: Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Die weitere Fahrt trat er deshalb als Beifahrer an, auf der Rücksitzbank des Streifenwagens bis zum Amtsgericht Euskirchen.