Kommentar zu sozialem Wohnungsbau in Bitburg : Ohne Quote geht es nicht

Unser Kommentator wünscht sich mehr Voraussicht bei der Entwicklung von Wohnraum in der Stadt.

In zehn Jahren ist in Bitburg keine einzige geförderte Wohnung entstanden. Und auch wenn die Mieten hier günstiger sind als in den Metropolen: Man muss doch kein Hellseher sein, um zu sehen wo die Reise hinführt, wenn die Stadt den Investoren nicht endlich eine Quote abverlangt. Was es nun braucht, ist ein Bekenntnis zu mehr günstigem Wohnraum. Denn der Markt, das hat die Vergangenheit doch gezeigt, wird es nicht richten.

c.altmayer@volksfreund.de