Optionen abgelehnt

KYLLBURG. (cus) Nach Ansicht von Winfried Clemens ist das Thema Freizeit-Center in Kyllburg nach der jüngsten Entscheidung der Verbandsgemeinde (VG) endgültig passé.

Die VG Kyllburg verpachtet die Gastronomie des Kyllburger Schwimmbads für weitere fünf Jahre an Hajo Römer (der TV berichtete). In diesem Zusammenhang stellt Gastwirt Winfried Clemens aus Malbergweich klar: "Ich habe mich nie um den Betrieb der Gastronomie allein beworben." Vielmehr habe er der VG zuletzt zwei Optionen angeboten, nachdem sein Ursprungskonzept eines kompletten Freizeit-Centers nicht zum Tragen gekommen war. Option I: Pacht des gesamten Schwimmbadbetriebs inklusive Gastronomie und Verantwortung für das Personal; Aufteilen der Einnahmen nach einem bestimmten Schlüssel zwischen Pächter Clemens und VG. Option II: Übernahme des gesamten Schwimmbads zu einem symbolischen Preis und Betrieb der Einrichtung in Eigenregie; wegen des öffentlichen Interesses an einem funktionierenden Schwimmbadbetrieb jährlicher Zuschuss der VG an Clemens als neuen Eigentümer. Der Hauptausschuss der VG lehnte beide Optionen ab. Damit bleibt die VG Betreiberin des Bads, wobei die Gastronomie an Römer verpachtet ist. Clemens: "Durch die jetzige Konstellation lässt sich keine Veränderung verwirklichen, so dass die Betriebsverluste des Bads eher noch größer werden. Das ist der VG anscheinend gleichgültig. Das Thema Freizeit-Center ist nicht mehr machbar, weil ein Teil der Anlagen auf fünf Jahre verpachtet ist. Ich frage mich nur, wo man in Kyllburg anfangen soll, um etwas zu ändern."