Orgelfurore beginnt

BITBURG. (red) Die Konzertreihe "Orgel-Furore" auf der neuen Orgel in der Liebfrauenkirche, Bitburg, startet am Sonntag, 15. Oktober, um 17 Uhr. Der ehemalige Kantor Helmut Schwindling und der jetzige Kantor Thomas Netter sitzen gemeinsam an der Orgelbank und präsentieren selten gespielte vierhändige Werke von Franz Schubert und Franz Lachner.

"Aber der Mond bleibt aus - eine musikalisch- poetische Reise durch die Nacht" lautet der Titel des ersten Konzerts der Reihe "Orgel-Furore" in der Liebfrauenkirche Bitburg. Neben den Organisten Helmut Schwindling und Thomas Netter ist der Konzertchor "Compagnia Vocale Hamburg" eingeladen. Der Chor nimmt seine Zuhörer mit auf eine musikalisch-poetische Reise durch die Nacht, vom Abend bis zum Morgen. Motetten und Lieder von Bach, Mozart, Brahms und Schubert sowie Gedichte und Texte von Goethe, Brentano und Heine bringen die Nacht mit all ihren Facetten zum Klingen: Sehnsucht und Hoffnung, Liebe, Gebet, Ängste und Träume und schließlich das Erwachen am Anfang eines neuen Tages.Die Leitung hat der Kantor der Hamburger Kreuzkirche, Christoph Joram.