1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Paintball-Schütze in Psychiatrie eingewiesen

Paintball-Schütze in Psychiatrie eingewiesen

Trier/Irrel. (sey) Weil er mit einer so genannten Paintball-Waffe um sich geschossen hat, hat das Trie rer Landgericht die Unterbringung eines an einer schizophrenen Psychose leidenden Mannes aus Irrel in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet.

Die Staatsanwaltschaft hatte den schuldunfähigen 37-Jährigen wegen mehrerer Vergehen nach dem Waffengesetz, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung angeklagt. Der Eifeler hatte im November in Irrel mit einer mit Glaskeramikkugeln geladenen Waffe mehrere Fenster eingeschossen, darunter das Wohnungsfenster einer Nachbarin. Verletzt wurde niemand. Das Urteil des Landgerichts ist rechtskräftig.