1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Pegel fallen: Hochwassersituation in der Eifel entspannt sich

Hochwasser : Pegel in der Eifel fallen

Die Pegel an Sauer, Prüm, Nims und Kyll fallen. Damit entspannt sich die Hochwassersituation in der Eifel.

(RH) Ergiebige Regenfälle, gestiegene Temperaturen und die dadurch eingesetzte Schneeschmelze brachten jede Menge Wasser in die Eifeler Flüsse. Die höchsten Pegelstände an Kyll, Nims, Sauer und Prüm  wurden am Freitag und in der Nacht zum Samstag gemessen. Es gab zwar überschwemmte Wiesen und Wege, die meisten Keller blieben aber bisher trocken. Das bestätigte Kreisfeuerwehrinspekteur Jürgen Larisch am Samstag. In Wißmannsdorf (Foto) waren aber Wehrleute im Einsatz. Dort staute sich das Treibgut der Prüm an der niedrigen Brücke. Es wurde entfernt. Vorsorglich standen gefüllte Sandsäcke zur Verfügung, um das Überschwappen des Wassers auf die Straße zu verhindern. Der Stausee in Biersdorf füllte sich rasch mit dem Wasser der zufließenden Prüm. Es wird  in den nächsten Tagen kontrolliert abgelassen. „Wir sind diesmal ohne Schaden davongekommen. Die Meteorologen warnen uns vor einer erneuten Welle am kommenden Dienstag. Wir sind vorbereitet“, sagte Larisch. Fotostrecke: www.volksfreund.de Foto: Rudolf Höser