Persönlichkeit gegen Sucht

Klasse 2000, ein bundesweites Programm zur Gesundheitsförderung und Suchtvorbeugung, hat die Kinder der Schönecker Grund- und Hauptschule in ihrer gesamten Grundschulzeit begleitet.

Schönecken. (red) Der Abschluss des Programms wurde jetzt mit den Klassen und ihrer Gesundheitsfördererin gefeiert. Mit "Klaro", der Symbolfigur des Programms, haben die Kinder viel über Gesundheit und ihren Körper gelernt und erfahren. Neben den Unterrichtsstunden mit den Klassenlehrern Alfred Seffern und Ursula Elsen waren die Besuche der Klasse-2000-Gesundheitsfördererin Dorita Molter-Frensch ein besonderer Höhepunkt. Die Kinder konnten erfahren, wie gut Entspannung und Bewegung tun, wie man sich gesund und lecker ernährt und wie ihr Körper "funktioniert". Aber auch das Miteinander in den Klassen war ein Thema: Wie kann man Konflikte gewaltfrei lösen, wie realistisch sind die Versprechungen der Werbung, was können wir tun, um uns in der Schule noch wohler zu fühlen. Wichtiges Prinzip von Klasse 2000 ist, dass Gesundheit den Kindern Spaß machen soll. "Ich fand Klasse 2000 einfach toll, ich erfuhr vieles über mich selbst, und ich lernte Nein zu sagen", fasst etwa die zehnjährige Lisa ihre Erfahrungen mit Klasse 2000 zusammen.Rektor Gerhard Elsen ist von der Wirkung des Programms überzeugt: "Es ist heutzutage ungeheuer wichtig, die Kinder schon früh gegen Suchtgefahren zu stärken und sie in ihrem Gesundheitsbewusstsein und in ihrer Persönlichkeit zu fördern." Besonders bedankte er sich bei dem Lions-Club Bitburg-Prüm und den Klasseneltern, die als Paten das Gesundheitsprogramm mit 240 Euro pro Schuljahr unterstützt hatten und so die Teilnahme der Klassen ermöglichten. Nach dem erfolgreichen Abschluss der beiden Vorreiterklassen des Programms wird mit Spannung erwartet, wie auch die nachfolgenden Kinder der nächsten Klassen das Programm aufnehmen - nunmehr kommen alle Kinder der Grundschule in den Genuss des Gesundheitsförder- und Suchtvorbeugungsprogramms.Klasse 2000 begleitet Kinder vom 1. bis zum 4. Schuljahr. Lehrer und speziell geschulte Gesundheitsförderer bieten pro Schuljahr bis zu zwölf Unterrichtseinheiten rund um das Thema Gesundheit an. Das Programm will dazu beitragen, dass Kinder sich zu stabilen Persönlichkeiten entwickeln, die ihr Leben ohne Suchtmittel und Gewalt bewältigen. Seit 1991 hat Klasse 2000 über 370 000 Kinder erreicht, allein im laufenden Schuljahr nehmen bundesweit über 9100 Klassen daran teil. Infos unter www.klasse2000.de.