PERSONALIE

WALTER EICH(rechts) , Polizeihauptkommissar bei der Polizeiinspektion Prüm, ist nach Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand verabschiedet worden. Bevor sich Eich für den Polizeiberuf entschied, hatte er bereits einige Jahre im elterlichen Betrieb gearbeitet. Am 1. April 1961 wurde er als Polizeiwachtmeister in den Dienst des Landes Rheinland-Pfalz eingestellt. Seine Ausbildung erhielt er bei der Bereitschaftspolizei in Koblenz und Mainz, bevor er 1963 zur Ordnungspolizei der Polizeiverwaltung Bingen versetzt wurde.

WALTER EICH(rechts) , Polizeihauptkommissar bei der Polizeiinspektion Prüm, ist nach Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand verabschiedet worden. Bevor sich Eich für den Polizeiberuf entschied, hatte er bereits einige Jahre im elterlichen Betrieb gearbeitet. Am 1. April 1961 wurde er als Polizeiwachtmeister in den Dienst des Landes Rheinland-Pfalz eingestellt. Seine Ausbildung erhielt er bei der Bereitschaftspolizei in Koblenz und Mainz, bevor er 1963 zur Ordnungspolizei der Polizeiverwaltung Bingen versetzt wurde.Seit seiner Versetzung nach Prüm gehörte er bis November 1970 dem Gendarmerie-Einzeldienst beziehungsweise Gendarmerie-Streifendienst an. Danach wurde Eich zur Kreisverwaltung Bitburg-Prüm versetzt zum Schichtdienst. Bereits damals war er in seinem späteren Arbeitsgebiet - der Jugendverkehrsschule - tätig.Seit der Neuorganisation der rheinland-pfälzischen Polizei gehörte Polizeihauptkommissar Eich der Polizeiinspektion Prüm an und widmete sich schwerpunktmäßig der Jugendverkehrsschule. Bereits am 1. Oktober 2001 beendete Eich mit dem Eintritt in die Freistellungsphase seinen aktiven Dienst. Im Rahmen einer Feierstunde würdigte Polizeipräsident Manfred Bitter die Verdienste des scheidenden Beamten. Er sprach im Namen des Landes Dank und Anerkennung für die mehr als vier Jahrzehnte lang geleistete, engagierte und zuverlässige Arbeit im öffentlichen Dienst aus. Bitter wünschte Eich für den kommenden Lebensabschnitt alles Gute. Diesen Wünschen schlossen sich Vorgesetzte sowie Personalvertreter an.

Mehr von Volksfreund