1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Pfarrer Hans-Ulrich Ehinger bietet am 29. März einen Livestream-Gottes für Bitburger Gläubige an

Glaube : Pfarrer predigt im leeren Gotteshaus

Hans-Ulrich Ehinger bietet am Sonntag einen sogenannten Streaming-Gottesdienst an.

Zwar gibt es wegen des Coronavirus keine Gemeindegottesdienste und Veranstaltungen der   Evangelischen Kirche Bitburg mehr, aber die christliche Gemeinschaft hat– wie auch viele andere Gemeinschaften – nicht aufgehört zu existieren. Das ist die Botschaft von Pfarrer Hans Ulrich Ehinger, der für seine Gemeinde eine Art Ersatz anbieten möchte –  in Form eines Lifestream-Gottesdienstes (siehe Info).

Pfarrer Ehinger wird also am Sonntag, 29. März, 11 Uhr, vor leeren Kirchenbänken predigen. Gläubige können aber von Zuhause dennoch irgendwie dabei sein per Video und Audio – mit moderner Technik, mit Computer oder Smartphone.

Wer das Angebot nutzen möchte, ruft einfach Pfarrer Ehinger unter Telefon 06561/3204 an oder schickt ihm den Mail-Kontakt auf die Mailadresse ehinger.bitburg@ekkt.de

Auch wer keine Internetmöglichkeit hat, kann sich per Telefon einwählen, und dann wenigstens zuhören. Der Pfarrer weiß, dass gerade ältere Menschen oft nicht die Voraussetzungen haben, moderne technische Möglichkeiten zu nutzen. Er möchte ihnen dann mit Rat und Tat zur Seite stehen – zumindest per Telefon.

Auch für den 65-Jährigen ist das alles Neuland, wie er versichert. Sein Sohn hat ihm aber dabei geholfen, alles für den Streaming-Gottesdienst einzurichten. „Das ist schon ein Experiment, und ob es klappt, wird man sehen“ , sagt der Geistliche. Vorab soll es einen Probelauf geben.

Normalerweise gehen etwa zwischen 60 und 120 Gläubige in den Gottesdienst, sagt Ehinger. Wie viele bei dem Livestream-Gottesdienst  dabei sein werden, das ist offen.

Er hofft, dass das Angebot angenommen wird. Auch in anderen Kirchen wie in Daun,  Gerolstein, Prüm und Speicher sind solche oder vergleichbare Angebote geplant oder schon umgesetzt.Dass er kurz vor seinem Ruhestand einen Livestream-Gottesdienst abhalten wird, damit  hat der Pfarrer noch bis vor kurzem nicht gerechnet. Wegen der Corona-Krise ist auch der  Empfang zur Verabschiedung  von Pfarrer   Ehinger in den Ruhestand am 21. Mai bereits abgesagt.