Pflege richtig lernen

BITBURG. (red) Zahlreiche Sponsoren haben den neuen Pflegeraum an der Berufsbildenden Theobald-Simon-Schule in Bitburg ermöglicht. Seit diesem Schuljahr werden an der BBS Bitburg auch die Bereiche Gesundheit und Pflege unterrichtet. Bei der Ausstattung des Raums haben auch die Schüler tatkräftig mit angepackt.

Vielen hatte der Leiter der Theobald-Simon-Schule, Friedrich Probson, bei der Präsentation des neuen Pflegeraums der Schule zu danken: der Kreisverwaltung Bitburg-Prüm als Schulträger, dem Förderverein der Schule, dem Krankenhaus Bitburg, dem DRK, der AOK, der DAK, der Caritas Bitburg und der Firma Kersting-Fendel. Sie alle haben den neuen Pflegeraum an der BBS durch finanzielle Unterstützung oder durch die Spende von Geräten ermöglicht. Auch den 32 Schülern, die seit diesem Schuljahr an der BBS Bitburg sich in Gesundheit und Pflege unterrichten lassen, zollte der Schulleiter dank. Sie waren in Form eines Unterrichtprojekts an der Planung, Gestaltung und Einrichtung des neuen Pflegeraums beteiligt. Die Schüler hatten die Malerarbeiten übernommen und zudem Hilfsmittel für verschiedene Lernbereiche hergestellt. Anmeldefrist beginnt am 1. Februar

Der neue Raum war notwendig geworden, weil seit diesem Schuljahr an der Theobald-Simon-Schule neben den Berufsfachschulen Wirtschaft, Hauswirtschaft/Sozialwesen und Metall auch Gesundheit/Pflege unterrichtet wird. In diesem Bereich erhalten die Schüler neben einer fundierten Allgemeinbildung Grundkenntnisse und Grundfertigkeiten, die vorteilhaft bei der Bewerbung um eine Ausbildung im Gesundheitssektor sind. An der Berufsbildenden Schule geht es den Lehrern, vor allem darum, die Schüler auf das Berufsleben vorzubereiten. Schüler mit Hauptschulabschluss, die sich für eine Ausbildung im Gesundheits- oder Pflegedienst interessieren, können sich ab Mittwoch, 1. Februar, im Büro der Theobald-Simon-Schule Bitburg, Telefon 06561/60050 anmelden.