1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Pitter: Streit um den Weihnachtsmarkt

Pitter: Streit um den Weihnachtsmarkt

Mannomann, was hatte ich einen Streit mit Walburga! Das passiert ja öfter mal. Komisch daran war: Schuld war das Fest des Friedens! Und der TV: Muss der denn uns entscheiden lassen, wo wir den Weihnachtsmarkt haben wollen?

Oder noch schlimmer: Muss der denn Walburga fragen? Ist doch klar, wo 2011 gefeiert wird! Natürlich da, wo es das gibt, was Bitburg zu Bitburg macht: Mein Bier! Gefeiert wird vor der alten Brauerei bei der Stadthalle! Ob mir mein Lieblingsgetränk auch als Glühbier schmeckt, weiß ich nicht, aber mir wäre das immer noch viel lieber als Schuhe und Parfüms und geblümte Damenblusen. Am Postplatz sind mir viel zu viele Geschäfte! Walburga sagt zwar, der Weihnachtsmarkt muss dahin, weil da das Herz der Stadt schlägt. Aber in Wirklichkeit will sie doch nur eins: Mich in Geschäfte schleifen! Hat sie dann auch zugegeben. Sie sagte nämlich, es wäre besser fürs Bitburger Gewerbe, wenn der Markt in der Fußgängerzone ist. Unfug! In Zukunft geht die Post bei der Stadthalle ab. Und das nicht nur in diesen neuen Containern. Ob ich Walburga da in einem Weihnachtspäckchen aufgeben könnte?

Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie im Internet uner www.volksfreund.de/kolumne