Pitter : Schüpp-Schüpp Hurra!

So Leute, ich hab meinen Räumdienst gemacht. Schnee geschüppt, wie ein Bekloppter – und mich geärgert wie verrückt, wenn meine super aufgetürmten meterhohen Schneeberge im Laufe des Tages einfach weggeschmolzen sind.

Als hätte ich nix geschafft. Dabei kann ich so gut nachdenken beim Schneeschüppen. Und es gibt wirklich genug Schnee für alle. Starke Sache, dieser Winter! Und jetzt, wo ich so voll im Training bin, geht es weiter. Denn unser Bitburg bekommt ja gerade mal wieder so gar nix geschaufelt. Ist ja aber auch total komplex: Da sind die Bankenbrothers vom Beda-Platz, die total viel bauen wollen, wenn es denn Baurecht gäbe, was es aber nur geben wird, wenn es eine Straße gäbe, die es heute schon gibt, die aber die Bankenbrothers gerne weg hätten, weil sie lieber einen Park wollen. So eine Art Central Park mitten in Bit-Hätten, wo dann auch unser Brotway mit der großglitzernden Bit-Galerie gebaut werden könnte. Während die Brauerei schon ihr World-Bier-Center mit der modernen Glasfassade in den Himmel wachsen lässt, schaufeln wir denen kreiseligen Kreisstädtern das bisschen Straße mal am Beda-Platz passend, weil das sonst mit dem Einbahnring und dem ganzen Baurecht für Bitbörg-Bitbörg nix wird. Wir schaufeln den kleinen Ring, den Innenstadtring, den Nord-Ost-Tangenten-Ring und die Eifelpipeline gleich mit. Hauptsache es läuft endlich, endlich mal rund. Darauf ein dreifach donnerndes Schüpp-Schüpp Hurra! Und Prost auf den Schnee von gestern! Euer