Pitter

Also ich verstehe das ganze Problem mit der Housing nicht. Immer nur der heilige Dreiklang aus Wohnen, Freizeit und Gewerbe.

Das hält sogar der Landrat nicht mehr aus und bringt mal einen Vorschlag mit europäischer Perspektive. So einen hätte ich auch: Wenn die Ukraine EM kann, kann Bitburg das ja wohl auch. Mit der Landesgartenschau kämen die Blumen und Wasserläufe samt Kyllhafen und ich wüsste nicht, was gegen Olympia spricht. Als oylmpisches Dorf hat sich ja in der Disziplin schon Oberweis qualifiziert. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die Formel 1 auf der Nord-Ost-Tangente fährt und der Bedhard zum Central Park wird. Bitburgs Manhattan heißt dann Stahl - und jetzt wird auch klar, warum der Stadtteil ein Eine-Million-Euro-Versammlungshaus braucht. Einfach klotzen statt kleckern. Großes Prost, Diese und weitere Kolumnen finden Sie auch im Internet unter www.volksfreund.de/kolumne